News

Megatrend E-Bike: Sicherheitskurs fand Anklang

Mit dem E-Bike kommt man schneller voran, auch Steigungen können durch die Unterstützung des Elektromotors mühelos bewältigt werden: Überzeugende Vorteile, die das Pedelec innert weniger Jahre zum Verkaufsschlager werden ließen.

Zahlreiche Radler*innen sind inzwischen auf das motorunterstützte Bike umgestiegen und immer mehr Menschen, die schon lange nicht mehr mit dem Fahrrad unterwegs waren, haben dieses Fortbewegungsmittel neu für sich entdeckt. Von den 439.000 Fahrrädern, die im Vorjahr in Österreich verkauft wurden, waren über 171.000 mit einem Hilfsmotor ausgerüstet: 39 Prozent -Tendenz steigend.

Mit dem prinzipiell erfreulichen Trend zum Fahrrad sind allerdings auch die Unfallzahlen gestiegen. Der Gemeindeausschuss für Jugend und Freizeit hat deswegen gemeinsam mit "Sicheres Vorarlberg" am 22. Mai 2021 einen E-Bike-Kurs angeboten. Ausschuss-Obfrau Mag. Andrea Gabriel bedankte sich bei den Teilnehmenden für ihre Bereitschaft, dieses Angebot für mehr Sicherheit im Straßenverkehr anzunehmen.

Wer sich ein Pedelec anschafft, denkt zunächst nicht daran, das Fahrradfahren quasi neu lernen zu müssen. Tatsächlich aber verhalten sich E-Bikes schon wegen ihres höheren Gewichtes von über 20 Kilogramm anders als gewöhnliche Fahrräder. Und auch durch die höheren Geschwindigkeiten entstehen ganz neue Gefahren: Allein schon dadurch, dass Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer nicht daran gewohnt sind, dass Radler*innen mit ordentlichem Tempo daherkommen.

Unter Anleitung von Profis wurden beim Sicherheitskurs insbesondere die Bremstechnik, das Verhalten des Pedelec in Kurven und das richtige Schalten geübt. Außerdem wurden die mitgebrachten E-Bikes einem Check unterzogen. Tipps in Sachen Schutzausrüstung sowie für die Wartung und Pflege des Bikes wurden ebenfalls mit auf den Weg gegeben.

„Das Echo der Kursteilnehmer*innen war durchwegs sehr positiv und wir werden solche Kurse auch in Zukunft weiter anbieten“ versichert Mag. Gabriel. Wer sich dafür interessiert, kann sich unter buergerservice@frastanz.at oder 05522 51534 für den nächsten Kurs vormerken lassen.

AAAA

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt