News

Großteil der Häuser bereits am Wasser-Netz

80 der insgesamt rund 110 Gebäude auf der Bazora sind inzwischen an das Trinkwasser- und Abwassernetz der Marktgemeinde angeschlossen.

Bauarbeiten im Herbst 2020.

„Baulos 1 konnte Ende August 2020 abgeschlossen werden und auch die Arbeiten des 2. Bauabschnittes sind großteils erledigt“, freut sich Bauamtsleiter Ing. Robert Hartmann über den reibungslosen Fortschritt. Insgesamt wurden bereits zirka 7.100 Meter Wasserleitungen (inkl. Hausanschlüssen) sowie 4200 Meter Abwasserleitungen (exkl. Hausanschlüssen) verlegt. Die Installation von weiteren 200 Metern Versorgungsleitungen und der Anschluss der letzten 30 Gebäude stehen im Frühjahr 2021 noch an. Parallel dazu schaffen die E-Werke Frastanz für alle Objekte die Voraussetzungen für einen Anschluss an superschnelles Glasfaser- Internet.

Wo die Grabarbeiten erledigt sind, wurde die Straße auch wieder in Schuss gebracht. 520 Meter im hinteren Abschnitt der Bazora Straße wurden Anfang November 2020 asphaltiert, sodass diese Anfang Dezember wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.  Die Genossenschaftsstraße (Unterer Weg) wurde bereits Mitte August 2020 asphaltiert. Ende Mai wurde zudem ein Abwasserpumpwerk in Betrieb genommen, welches die Abwässer von zirka 60 Ferienobjekten abtransportiert. Zwei weitere kleine Abwasserpumpwerke werden noch errichtet.

Derzeit ist davon auszugehen, dass sämtliche Arbeiten im Frühjahr 2021 abgeschlossen werden können. Die Gesamtinvestitionssumme wird schlussendlich bei 4,1 Millionen Euro liegen.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt