News

Frastanzer Stromzähler werden intelligent

Die intelligenten Stromzähler – auch Smart Meter genannt – erreichen ab November 2021 die Haushalte in Frastanz.

Aufgrund einer Verordnung des Bundes (IME-VO) ist die landesweite Umstellung auf die neuen elektronischen Messgeräte vorgeschrieben. Bis 2024 werden die rund 5000 schwarzen Zähler, mit Ihrer fast 100 Jahren alten Messtechnik, durch die E-Werke Frastanz auf den intelligenten Stromzähler ausgetauscht. Der Tausch ist für die Stromkund*innen kostenlos.

Erhöhter Strombedarf, steigende Elektromobilität und individuelle Nutzungsverhalten sorgen für Handlungsbedarf im Energienetz. Der intelligente Stromzähler verfügt über die technologische Voraussetzung, um diesen Anforderungen gerecht werden. „Mit dem neuen Zähler legen wir den technologischen Grundstein zur Energiewende und der Energieautonomie Vorarlbergs. Stromkund*innen erhalten dadurch eine Vielzahl an Vorteilen, wie beispielsweise einen transparenteren Einblick in Ihren Energieverbrauch und können so Stromfresser im Haushalt leichter aufspüren“, erklärt Andreas Gaßner, Leiter des Energieversorgungsnetzes der E-Werke Frastanz. Bis 2024 tauschen die E-Werke Frastanz rund 5.000 Stromzähler im Versorgungsgebiet Frastanz und Umgebung – begonnen wird dabei im Ortszentrum.

Zählertausch
Endverbraucher werden über den durchschnittlich 20-minütigen Zählertausch vorab schriftlich informiert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer telefonischen Terminvereinbarung. „Für unsere Stromkund*innen ist der Tausch sowohl unkompliziert, als auch kostenlos - der Kostenaufwand wird mit dem Wegfall der jährlichen Stromablesung ausgeglichen. Mit Ihrem neuen Stromzähler erhalten unsere Stromkund*innen, bei Registrierung in unserem Onlineportal unter kundenportal.ewerke.at, den Zugang und können beispielsweise Verbrauchswerte bequem einsehen“, so Andreas Gaßner.

Datenschutz
Kundendaten, welche im Rahmen der intelligenten Stromzähler erhoben werden, unterliegen strengster europäischen und österreichischen Datenschutzbestimmungen. Die erhobenen Daten wie Zählerstände, Zählerpunktnummer, Statusinformation und Wirkverbrauch, werden ausschließlich an den Energielieferanten zwecks Verbrauchs- und Kosteninformation übermittelt und verpflichtend für 3 Jahre gespeichert. Persönliche Daten wie Namen und Wohnadresse werden jedoch zu keinem Zeitpunkt übermittelt.

Konfiguration
Endverbraucher stehen künftig drei Konfigurationsmöglichkeiten Ihres Zählers zur Auswahl: Standard, plus, oder light. Die voreingestellte Standard-Konfiguration überträgt den Tagesgesamtwert einmal am Tag sicher über das Stromnetz an den Netzbetreiber. „Mit den zwei zusätzlichen Konfigurationsmöglichkeiten haben Endverbraucher die Wahl. Die „plus“-Variante sorgt, durch die genauere Übermittlung von Viertelstundenwerten, für mehr Übersicht und ermöglicht künftig Zugang zu flexiblen Tarifen. Hingegen setzt die „light“-Variante den Zähler auf die Mindestanforderungen zurück – hier werden die Daten nur einmal im Jahr vom Netzbetreiber abgerufen“, erklärt Wolfgang Latzer, verantwortlicher Mitarbeiter für die Zählermontage bei den E-Werken Frastanz. Alle Einstellungen können auf Wunsch jederzeit durch den Netzbetreiber geändert werden.

Mehr Information: https://www.ewerke.at/strom-netzmanagement/
Onlineportal: kundenportal.ewerke.at
Zählertausch: 11/2021-2024
Zähler-Optionen: Standard (voreingestellt), plus, light
Kontakt: Doris Vinzenz, strom@ewerke.at

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt