News

Frastanzer Kalender 2017

Bereits zum 13. Mal hat Gemeindearchivar Mag. Thomas Welte einen Kalender mit Motiven aus vergangen Zeiten zusammengestellt.

Die Bilder in der neusten Kalender-Ausgabe spannen zeitmäßig einen weiten Bogen, beginnend im ausgehenden 19. Jahrhundert. So zeigt das Bild im Dezember die frühere Pfarrkirche, die im Jahr 1885 abgerissen und durch einen Neubau nach Plänen des Wiener Dombaumeisters Friedrich von Schmidt ersetzt wurde.

Auch andere Fotos sind Beweise dafür, dass die historische Entwicklung nicht Halt macht und immer wieder Gebäude umgebaut werden oder Neubauten Platz machen müssen. Beispiele dafür sind die Rotfarb oder das Gasthaus „Knapphof“. Auch die Gesamtansichten sind untrügliches Zeichen für die Bautätigkeit im Dorfkern, die durch die Bevölkerungszunahme im 20. Jahrhundert notwendig wurde. Zudem sind Personen aus dem früheren Dorfgeschehen im Kalender 2017 abgebildet.

Der Kalender „Frastanz in alten Ansichten“ ist mittlerweile zur Tradition in der Walgaugemeinde geworden. „Es ist jedes Jahr eine interessante Arbeit, Bilder auszuwählen, die den Betrachtern Einblicke in die vergangenen Zeiten unserer Gemeinde geben sollen“, so der Gemeindearchivar Mag. Thomas Welte.

Kalender ab sofort erhältlich
Der Kalender „Frastanz in alten Ansichten“ ist in 2 Formaten bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich:
- Bürgerservice-Stelle im Rathaus (A4 & A3 Format)
- Hosp Moden (A4 Format)

Preise: A4 € 13,90 / A3 € 19,90

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt