News

Europäische Filmreihe im neuen Kino gestartet

Das neue Kino und der Film „Erik und Erika“ von Reinhold Bilgeri erwiesen sich als Publikumsmagneten.

Zum achten Mal zeigt die Marktgemeinde Frastanz im Rahmen der „Kino vor Ort“ - Reihe europäische Filme in der Walgaugemeinde. Eine Premiere gab es trotzdem, denn erstmals diente das neu eröffnete Kino in der Museumswelt als Vorführort. Das neue Kino und der Film „Erik und Erika“ von Reinhold Bilgeri erwiesen sich dabei als Publikumsmagneten.

Seit 2012 wurde der Dachboden des „Domino“ während der Spielsaison von Oktober bis Mai jeweils einmal monatlich zum Kino umfunktioniert. Die europäischen Filme wurden vom Publikum immer gerne angenommen.

Am 18. Oktober 2019 luden die Veranstalter - der Kulturausschuss unter Obmann Johannes Decker sowie der Ausschuss für Jugend, Freizeit und Sport unter Obfrau Mag. Michaela Gort - erstmals in das neue Kino in der Vorarlberger Museumswelt. Dort können Filmfreunde jetzt auch echtes Kino-Feeling erleben.

Kino mit Geschichte
Hans Engl aus Kötschach in Kärnten hatte das von seinem Vater 1928 erworbene und 1958 modernisierte Kino nach dessen Schließung im Jahr 2000 dem Museumsverein Frastanz geschenkt. Die Nüziger Architektin DI Ursula Ender verwendete wesentliche Teile davon für die Einrichtung des Museumskinos.

Bei der Premiere im neuen Kino waren beide Vorführungen ausverkauft. Gezeigt wurde der Spielfilm „Erik und Erika“ vom Vorarlberger Filmregisseur Reinhold Bilgeri. Der Film handelt von der wahren Geschichte des intersexuellen Kärntners Erik Schinegger, der 1966 als Erika Schinegger Abfahrts-Weltmeisterin geworden war.

Tickets
Auch der nächste Film handelt von einer wahren Begebenheit: Am 15. November 2019 zeigt „Kino vor Ort“ den Film „Ballon“, der erzählt, wie die Familien Strelzyk und Wetzel mit einem Heißluftballon aus der DDR fliehen wollen. Karten sind im Vorverkauf in der Bürgerservice-Stelle im Rathaus Frastanz erhältlich.

Link
Kino vor Ort

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt