News

Großes Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg

Mag. Eugen Gabriel erhielt am 27.06.2019 eine große Auszeichnung für seine Amtszeit als Bürgermeister von Landeshauptmann Mag. Markus Wallner.

Fotoquelle: VLK/Bernd Hofmeister

Fotoquelle: VLK/Bernd Hofmeister

Etwas mehr als 15 Jahre lenkte Eugen Gabriel als Bürgermeister die Geschicke der Marktgemeinde Frastanz. Zuvor hatte er über sechs Jahre das Amt des Vizebürgermeisters inne, in der Frastanzer Gemeindevertretung war er seit 1985 aktiv. Seine Verabschiedung am Donnerstagabend (27. Juni) im Adalbert-Welte-Saal hat Landeshauptmann Markus Wallner genützt, um Gabriels erfolgreiche Amtszeit gebührend zu würdigen und dem langjährigen Gemeindeoberhaupt für das engagierte Wirken zu danken. Als sichtbares Zeichen der Anerkennung überreichte ihm Wallner das Große Verdienstzeichen des Landes.

In seiner Ansprache ging der Landeshauptmann auf die „beachtliche Leistungsbilanz“ (Wallner) ein, die Eugen Gabriel am Ende seiner Amtszeit vorweisen kann. So erinnerte er etwa an mehrere bedeutende Infrastrukturprojekte, die unter Gabriel realisiert und umgesetzt werden konnten. Neben der Generalsanierung der Mittelschule Frastanz hat er insbesondere auf die Hochwasserschutzbauten in Frastanz und im Walgau verwiesen, die von Gabriel zum Schutz der Menschen und des Lebensraums energisch vorantrieben wurden. Die Umsetzung des dritten und letzten Abschnitts des Hochwasserschutzes an der Ill steht bevor. Mit dem Verkehrskonzept I+II und dem Friedhof mit Urnenwand und Servicegebäude führte Wallner weitere Projekte an. Als wichtigen kulturellen Schritt für Frastanz und die gesamte Region bezeichnete der Landeshauptmann die Umsetzung der ehrenamtlich strukturierten Vorarlberger Museumswelt.

Zusammenarbeit als Leitmotiv
Vom Landeshauptmann gewürdigt wurde auch der hohe Stellenwert, den Gabriel der regionalen Zusammenarbeit eingeräumt hat. So habe sich die Marktgemeinde Frastanz – „als weiteres, klares Bekenntnis zum Hochwasserschutz“ – aktiv an der Gründung des Wasserverbandes Ill-Walgau der zwölf Ill-Anrainergemeinden von Bürs bis Meiningen, Land, ASFINAG, ÖBB und der betroffenen Kraftwerksbetreiber im Jahr 2010 beteiligt. Daneben habe sich Frastanz für den Zusammenschluss zum ÖPNV Walgau eingesetzt und ebenso bei der Gründung der Regio im Walgau eine konstruktive Rolle gespielt.

Starker Fokus auf Bildung und die junge Generation
Angesprochen wurde von Wallner auch das in Bau befindliche Bildungszentrum Hofen, „das untrennbar mit dem Namen Eugen Gabriel verbunden ist“. Mehr als 20 Millionen Euro sollen in das für die Marktgemeinde so wichtige Bildungsprojekt bis 2021 investiert werden. Unter ein gemeinsames, neues Dach kommen die Volksschule, vier Kindergartengruppen und drei Kinderbetreuungsgruppen. Das Projekt umfasst zudem eine Aufwärmküche zur Mittagsbetreuung sowie ein Elterncafé. „Als ehemaliger Lehrer sind dir Bildung und die junge Generation immer besonders am Herzen gelegen“, strich der Landeshauptmann heraus. Am Ende seiner Ausführungen überreichte Wallner an Eugen Gabriel das Große Verdienstzeichen des Landes.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt