News

Projekt „Einzugsbegleitung Felsenau“

Abschluss-Treffen im Jugendhaus K9 gut angenommen.

Fotoquelle: Caritas/ Angelika Ott

Fotoquelle: Caritas/ Angelika Ott

Im Oktober 2018 konnte die Alpenländische Heimstätte die Wohnungsschlüssel an die neuen BewohnerInnen der Wohnanlage Felsenau übergeben. Die neuen Mietparteien waren sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr fremd. Denn bereits vor diesem wichtigen Zeitpunkt - und damit vor dem Einzug - wurde in Kooperation mit dem Bauträger, der Marktgemeinde Frastanz, der ifs Kompetenzstelle Wohnen und der Caritas Beratungsstelle Existenz&Wohnen ein gemeinsames Treffen organisiert. Dabei gab es die Möglichkeit, alle technischen und organisatorischen Fragen zu stellen, aber auch sich einfach kennenzulernen und zu überlegen, wie das Zusammenleben vor Ort ganz konkret im täglichen Miteinander gestaltet werden kann. „Es braucht in Wohnanlagen immer wieder Verständnis und Rücksichtnahme aufeinander. Wenn sich die Bewohner näher kennen, kann das Zusammenleben viel besser gelingen“, ist Ilse Mock von den Treffen überzeugt.

 

Die Räumlichkeiten für dieses und auch für zwei weitere Treffen wurden gemeinsam ausgewählt. So setzte man sich für das 1. Treffen im Gemeindeamt und für das 2. Treffen in der Volksschule Fellengatter zusammen. Der krönende Abschluss bildete jetzt im Mai das 3. Treffen im Jugendhaus K9 in Frastanz. Jugendhausleiter Fathi Kati bot damit Eltern und Jugendlichen die Gelegenheit, die Räumlichkeiten und das breite Angebot für Jugendliche bis 18 Jahre „hautnah“ erleben zu können. So überraschte an diesem Abend manches Elternteil mit Fähigkeiten am Billardtisch und brachte die Jugendlichen durchaus zum Staunen. 

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt