News

„1914 – 1918. Der erste Große Krieg, die letzten Tage der Menschheit“

Am 14., 16. und 17. November 2018 findet jeweils um 19:30 Uhr in der Vorarlberger Museumswelt in Frastanz die Theateraufführung „1914 – 1918. Der erste Große Krieg, die letzten Tage der Menschheit“ von "teatro caprile" statt.

Inmitten eines "Schlachtfeldes" von Akten und Depeschen, Kindergedichten, biographischen Aufzeichnungen von Soldaten und Gefangenen und den Berichten jener Wissenschaftler, Mediziner und Künstler, die dem Krieg als Fortschrittsmotor huldigten, verfolgen Publikum und Schauspieler die Verheerungen der Schlacht um Ypern, die Fronttauglichmachung von Soldaten mittels "Stromtherapie", den kriegstreiberischen Unterricht für Volksschulkinder und die berührenden Berichte von Gefangenen aus Sibirien.

Auf der Basis der Bücher des Historikers Dr. Rudolf Agstner, dessen Andenken die aktuelle Bearbeitung gewidmet ist, erarbeitete caprile ein hautnahes Theatererlebnis aus nächster Distanz. Die Besucherinnen und Besucher werden zu Mitreisenden in einem ZUG DER ZEIT. Kabel und Bänder, immer wieder neu arrangiert, assoziieren die Stränge der historischen Verwicklungen und Fehlinterpretationen.

Kartenpreis: 20,00 € / ermäßigt: 15,00 €
Bei der Europäischen Theaternacht am 17. November gilt "Pay as You wish!" (Bitte bedenken Sie aber, dass Karteneinnahmen zum Einkommen der Kunstschaffenden beitragen)

Reservierungen erbeten unter: +43/676/5440970 bzw. office@remove-this.museumwelt.com

 

 

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt