Aktuelles & Projekte

Kasperl und Co beim Großelternnachmittag

Oma und Opa tragen viel zum Wohlergehen ihrer Enkelkinder bei und viele unterstützen die Familien im Alltag.

Mit der Einladung in den Kindergarten wollten die Kinder ihren Großeltern eine Freude machen. Mit viel Begeisterung spielten die Kinder ihre Lieblingsspiele, Omas lasen Bilderbücher vor und manch ein Opa wetteiferte mit dem Enkelkind beim Spiel um den Sieg.

Die große Überraschung an diesem Nachmittag war der Besuch des Kasperls. Kasperl, Hexe und Co verzauberten schon die Großeltern in ihren Kindertagen und umso schöner ist es, dass auch heute noch die Kinder in die faszinierende Welt des Puppenspiels eintauchen und sich verzaubern lassen.

Nach dem aufregenden Kasperltheater ließen wir mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Saft den Nachmittag ausklingen.

Es freut uns Pädagoginnen, dass unserer Einladung viele Großeltern gefolgt sind und wir einen besonders schönen Nachmittag erleben durften.

Osterfeier im Kindergarten

Nach den Ferien starteten wir mit einem feinen Osterfrühstück in den April. Trotz Zeitumstellung kamen die Kinder munter im Kindergarten an. Ob der Osterhase wohl auch bei uns vorbeigekommen war und die selbstgemachten Nestchen gefüllt hatte?

Nach dem gemütlichen, feierlichen Osterfrühstück ging die aufregende Nestsuche los. Groß war die Freude der Kinder, als sie ihr Küken gefunden hatten, das mit köstlichen Naschereien gefüllt war.

„Sterne hoch am Himmelszelt"

Das Martinsfest hat im Kindergarten eine große Bedeutung und wird von Groß und Klein gerne gefeiert.

Es ist nicht nur das Fest, auch die Vorbereitungen lassen Kinderaugen strahlen.

Mit viel Geschick fertigten die Kinder das Laternenpapier und die Einladung für das Fest.

Die Gutherzigkeit des Hl. Martin erlebten die Kinder beim Darstellen der Legende und beim Singen der Lieder. Natürlich durfte jedes Kind einmal in die Rolle des Hl. Martin schlüpfen.

Am Vormittag stimmten wir uns mit selbstgemachten Martinstaler, die die Kinder miteinander teilten und Martinsspiele, auf die Feier ein.

Es hat uns sehr gefreut, dass so viele Eltern unserer Einladung gefolgt sind und am Abend zum Fest gekommen sind. Mit unseren leuchtenden Laternen sind wir durch die Straßen gezogen. Auf dem Schulhof der Mittelschule haben wir unsere stimmungsvollen Lieder gesungen und den besonderen Abend mit Teepunsch und Brötchen ausklingen lassen.

Erntedankfeier im Kindergarten

Das erste große Fest in einem Kindergartenjahr ist das Erntedankfest, das heuer im Zeichen „Vom Korn zum Brot“ stand. Lebensmittel werden im Geschäft gekauft und die wenigsten Kinder sind damit vertraut, Obst und Gemüse selbst zu ernten, oder wissen, wie Brot gebacken wird. Mit unserer Arbeit möchten wir ein Bewusstsein schaffen für den Umgang mit Lebensmitteln, dankbar zu sein für die Vielfalt und Gaben der Natur und die Arbeit der Bauern.

Wir erkundeten mit den Kindern, wo das Getreide wächst, wie es zu Mehl verarbeitet und schließlich zu Brot gebacken wird.

Dabei durften die Kinder selbst mit Steinen experimentieren und herausfinden, wie eine Mühle funktioniert.

Selbst Brot für das Erntedankfest zu backen war der Höhepunkt der vergangenen Tage.  Die kleinen Bäcker und Bäckerinnen stellten sich sehr geschickt an und zeigten, was sie gelernt hatten. 

An der schön gedeckten Tafel schmeckte die Festjause besonders gut.                                                                                                                                                                      

Kindergartenjahr 2023/2024

Der Elternabend für das neue Kindergartenjahr 2023/2024, findet am Donnerstag, den 07.09.2023 um 19:30 im Kindergarten Einlis statt.

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Das Kindergartenteam Einlis

Mit Oma und Opa in den Kindergarten

Großeltern tragen viel zum Wohlergehen ihrer Enkelkinder bei und unterstützen die jungen Familien im Alltag.

Wir wollten den Großeltern eine Freude machen und luden sie zu einem gemütlichen Nachmittag in den Kindergarten ein.

Die Freude und der Stolz waren groß, als die Kinder Hand in Hand mit den Großeltern in den Kindergarten kamen. Begeistert suchten sich die Kinder ihr Lieblingsspiel aus, um mit Oma und Opa um die Wette zu würfeln, zu bauen, zu malen u.v.m.

Nach einer intensiven Spielzeit trafen sich beide Gruppen im Bewegungsraum, um gemeinsam zu singen und tanzen.

Nach diesem intensiven Programm hatten sich alle eine Stärkung verdient und bei Kuchen, Kaffee und Saft ließen wir den Nachmittag ausklingen.

Es waren besondere Momente in einer wunderschönen Atmosphäre, die wir alle an diesem Nachmittag erleben durften.                                                                                        Wir freuen uns schon auf den nächsten Großelternnachmittag.

ICH DARF MITBESTIMMEN

Selbst mitbestimmen und selbst entscheiden dürfen – und das im Kindergarten! 2 Wochen lang konnten sich unsere Kinder am Morgen zwischen einer großen Auswahl an kreativen Angeboten oder Bewegung im Bewegungsraum entscheiden. Manches Mal fiel die Entscheidung auch gar nicht so leicht, denn die Angebote in beiden Bereichen waren vielfältig und sehr verlockend. Im Kreativbereich konnten sich die Kinder im Holzbau üben – da konnte man bohren, schleifen, schrauben und leimen. Außerdem gab es eine große Staffelei, bei der richtige Kunstwerke mit verschiedenen Farben produziert wurden. Mit Gips, Ton und Farben wurde ebenso hantiert und gewerkt und es entstanden echte kleine Erinnerungsstücke, die die Kinder auch mit nach Hause nehmen konnten.

Im Bewegungsraum gaben Bewegungsbaustellen, Bewegungslandschaften und Kreisspiele den Kindern die Möglichkeit, sich zu bewegen und zu spielen. Dabei durften sie selbst und in der Gruppe entscheiden, welche Geräte und Materialien sie einsetzen möchten, wie sie genutzt werden und wie lange sie sich im Bewegungsraum aufhalten möchten.

Es war unübersehbar, dass sich die Kinder in jedem Bereich sehr wohl gefühlt hatten und dass sie – egal wie ihre Entscheidung ausgefallen ist – Freude und Spaß am Tun hatten.

"Jedes Jahr der Funka brennt...."

Den Brauch des Funkenbauens um den Winter zu vertreiben, leben wir auch im Kindergarten.

Mit viel Geschick bauten unsere Großgrüppler einen tollen Funken.Oben platziert war die Wintersonne, die nun der warmen Frühlingssonne bald Platz machen soll.

Zum Lied "Jedes Jahr der Funka brennt" entzündeten wir den Funken, der bald samt Wintersonne lichterloh brannte.

Natürlich kommt bei uns der Gaumenschmaus nicht zu kurz und so gab es für die Kinder, wie es sich gehört, ein feines Funkaküachle.

Weihnachtsfeier im Kindergarten

Am 23. Dezember 2022, unserem letzten Tag vor den Weihnachtsferien, feierten wir bei uns im Kindergarten unsere Weihnachtsfeier. Im Turnsaal wartete ein kleines (unechtes!) „Lagerfeuer“, um das herum wir Platz nahmen. Dort erzählte uns Verena die Geschichte von dem Hirten, der mit seiner Flöte und seinen Schafen dem hellen Stern folgte. Dieser führte ihn direkt in den Stall zum Jesuskind, zu Maria und Josef. Mit großen Bildern konnten die Kinder der Geschichte gut folgen und mit dem altbekannten Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet,…“ rundeten wir unseren Hock um das Lagerfeuer ab. In der Zwischenzeit wurde eine weihnachtlich geschmückte Tafel gedeckt und wir verspeisten eine feine, warme „Sternlesuppe“. Zum Nachtisch gabs noch Weihnachtskekse und Saft. Mit Weihnachtsliedern untermalt kam eine angenehme Weihnachtsstimmung auf und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest konnte man bei Groß und Klein spüren.

„Lasst uns froh und munter sein…“

 

Am 6. Dezember, genau zu seinem Namenstag, besuchte uns der Nikolaus im Kindergarten. Zuerst klopfte er an der Türe der Pusteblumengruppe und danach an der Türe der Löwenzahngruppe. In beiden Gruppen wurde ein extra schön gerichteter Stuhl aufgestellt, auf dem der Nikolaus Platz nahm. Die Kinder waren am Morgen ganz aufgeregt und freuten sich schon im Voraus über den besonderen Besucher. Als er dann endlich eintrat, waren sie ganz gespannt. Sie sangen und spielten ihm mit Instrumenten das Nikolauslied „Ich hör ihn, ich hör ich…“ vor, das sie gelernt hatten. Auch ein Gedicht trauten sie sich ihm aufzusagen. Dem Nikolaus hat es sehr gut gefallen und es hat ihn sehr gefreut, dass alle Kinder mit so großem Eifer dabei waren. Er teilte dann jedem Kind einen kleinen, gefüllten Sack aus, den sie selbst gestaltet hatten. Mit dem altbekannten Lied „Lasst uns froh und munter sein…“ verabschiedeten wir uns nach einer schönen Feier von ihm. Ein Gruppenfoto zusammen mit dem Nikolaus durfte natürlich nicht fehlen. Nach diesem aufregenden Ereignis war der Hunger groß und in einer gemeinsamen Nikolausjause mit Buttergipfel und feinem Kakao ging der besondere Vormittag auch schon langsam wieder zu Ende.

 

 

Stimmungsvolles Laternenfest

Nach zweijähriger coronabedingter Pause, fand dieses Jahr wieder das beliebte Laternenfest zu Ehren des Hl. Martin statt.

Viele Eltern und Kinder folgten unserer Einladung und mit leuchtenden Laternen machten wir einen feierlichen Umzug durch die Straßen. Mit viel Freude sangen die Kinder das bekannte Laternenlied „Ich geh ‘mit meiner Laterne“. Im Anschluss daran versammelten wir uns auf dem Schulhof der Mittelschule. Auch die Eltern zündeten Kerzen an und gemeinsam mit den Laternen leuchteten viele Lichter in der Dunkelheit.

Mit dem Lied „Ich habe an dich gedacht und dir ein Licht mitgebracht“, brachten wir unser Mitgefühl zum Ausdruck für Menschen, denen es nicht gut geht, für Kranke und Einsame. Unser Lichterschein sollte aber auch ein Zeichen sein, dass Friede in die kriegsführenden Länder einkehren soll.

Bei Punsch und Brötchen ließen wir das stimmungsvolle Fest ausklingen.

Unser Erntedankfest - Apfelfest

Dankbar sein für die Schätze und Vielfalt der Natur, das haben die Kinder in den letzten Wochen erfahren und gelernt.

Die Freude auf das bevorstehende Apfelfest war groß, haben doch die Kinder für die Vorbereitungen selber handanlegen können.So durfte jedes Kind seinen eigenen Apfelmuffin backen. Außerdem hatte sich die Hexe, Kasperl und Seppl angekündigt.

Unser Fest fand an einem schönen Herbsttag statt.Kasperl und Seppl verzauberten die Kinder und die Hexe sorgte für Hochspannung und Spaß.

An den festlich gedeckten Tischen ließen wir uns die Jause gut schmecken.

 

                                     

 

Unser Jahresthema für das Kindergartenjahr 2022/2023

„Frastanz – Wo Vielfalt zuhause ist“

 

Vielfalt begegnet uns jeden Tag und in jedem Bereich unseres Lebens. In der Familie, im Freundeskreis, im Kindergarten, im öffentlichen Verkehr, in Vereinen u.v.m.

Wir möchten uns diese Vielfalt bewusstmachen, indem wir unserer Umwelt mit Interesse, Neugier und Wertschätzung begegnen.

Ein Zitat vom Friedensnobelpreisträger Kofi Annan lautet:

„Frieden fängt dort an, so Verschiedenartigkeit als ein Element von Wertschätzung und Wachstum verstanden wird“.

In diesem Kindergartenjahr möchten wir die Vielfalt in der Gruppe entdecken, in der Natur, in der Musik und der Kunst, aber auch die Vielfältigkeit in unserem Dorf Frastanz bei Erkundungstouren kennen lernen.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Jahresthema beitragen, unsere Kinder zu offenen und starken Menschen zu machen.