News

Einschränkungen beim ÖPNV

Der Bus- und Bahnverkehr in Vorarlberg bleibt weiterhin aufrecht. Allerdings wird das Angebot aufgrund der derzeitigen Situation bis auf weiteres eingeschränkt.

Ab Montag, dem 23. März 2020, fährt die Bahnlinie S1 (Lindau – Bludenz) im Halbstundentakt und die Regionalexpress-Züge (REX) nur mehr zu Randzeiten am frühen Morgen und am Abend. Der Busverkehr ist bereits ab Donnerstag, den 19. März 2020,  in den meisten Regionen Vorarlbergs von Montag bis Samstag auf den Samstagfahrplan umgestellt worden. Das bedeutet für die meisten Regionen eine Halbierung der Verbindungen. Zudem endet der Busbetrieb früher als sonst, nämlich zwischen 19:00 und 21:00 Uhr. Der Sonntagsfahrplan wird wie bisher weitergeführt. Nacht- und Skibusse und Anrufbusse werden gestrichen.

 „Wir brauchen, auch in der momentanen Ausnahmesituation, einen funktionierenden Nahverkehr, damit alle, die darauf angewiesen sind, ihre unbedingt notwendigen Wege erledigen können. Das versuchen wir – mit einigen Einschränkungen – sicherzustellen. Allerdings ersuchen wir dringend, sich wirklich auf jene Ausnahmen zu beschränken, die entlang der Verordnungen der Bundesregierung möglich sind: Arztbesuche, Lebensmitteleinkäufe, Arbeitsplatz", ersucht Mobilitätslandesrat Johannes Rauch um Verständnis.

Änderung für die Region Walgau

  • Der Busverkehr wird auf den Samstagsfahrplan der Zwischensaison umgestellt. Bis Mittag wird ein Halbstunden-Takt gefahren. Anschließend wird der Takt weiter reduziert.
  • Der Sonntagsfahrplan wird wie bisher geführt.
  • Der Fahrplan startet zwischen Montag und Samstag zwischen 5:00 und 6:00 Uhr morgens und endet am Abend um ca. 20:00 Uhr.

Link
Verkehrsverbund Vorarlberg

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt