News

Friedhof-Servicegebäude fertiggestellt

Das Servicegebäude für den Friedhof in Frastanz konnte Ende Oktober 2019 seiner Bestimmung übergeben werden.

Das neue Gebäude bietet Service- und Lager-Räumlichkeiten für die Bestatter, ein öffentliches WC und eine Sammelstelle für Friedhofsabfälle. Gegenüber vom Friedhofseingang befindet sich eine Sitzgelegenheit, die einen direkten Blick auf die Beton-Skulptur von Herbert Albrecht bietet. Sie wurde saniert und aufgrund der Urnenwand-Erweiterung vom Inneren des Friedhofs neben dem Servicegebäude platziert.

Der Betonbau mit Flachdach wurde nach Plänen des Architekten DI Erich Steinmayr umgesetzt. Bei dem Bauwerk handle es sich um „dienliche, einfache und praktische Maßnahmen“, so Steinmayr. Die Marktgemeinde Frastanz hat 360.000 Euro netto für die Errichtung des neuen Friedhof-Servicegebäudes veranschlagt. An Allerheiligen machten sich viele Friedhofsbesucherinnen und – besucher ein Bild vom neuen Servicegebäude, nachdem sie ihrer Verstorbenen an den Gräbern gedacht hatten.

Lange Geschichte
Aufgrund eines jahrelangen Grundgeschäftes mit der Republik Österreich und der Rücksichtnahme auf die starke Auslastung der mit der Errichtung beauftragten Frastanzer Baufirma, kam es immer wieder zu Verzögerungen vor Baubeginn und während des Baus. Umso erfreuter zeigt sich Bürgermeister Walter Gohm, dass das Friedhof-Servicegebäude nun fertiggestellt ist. „Mit der Inbetriebnahme des Friedhof-Servicegebäudes sowie der künstlerischen Gestaltung der Außenanlage und des Friedhofweges wurde ein jahrelanger Wunsch der Frastanzer Bevölkerung erfolgreich umgesetzt. Ein besonderer Dank gilt Ing. Markus Burtscher vom Bauamt für die Bauleitung und an DI Erich Steinmayr für das mit viel Gefühl umgesetzte Bauvorhaben beim Eingangsportal des Friedhofs“, so Gohm.

Friedhofsverwaltung neu geregelt
Neben dem Servicegebäude wurde auch an der Neuorganisation der Friedhofsverwaltung gearbeitet. Die Marktgemeinde Frastanz übernimmt ab 01.01.2020 die Friedhofsverwaltung, welche unter anderem den Winterdienst, die Pflege der Grünflächen, Hecken und Wege, das Ausbringen des Splitts und die Wasserversorgung beinhaltet. Neben dem Servicegebäude ist die Marktgemeinde ab dem kommenden Jahr auch für die Verrechnung der Grabgebühren zuständig. Die Pfarre Frastanz ist weiterhin für die Einräumung und Verwaltung von Benutzungsrechten für die Gräber verantwortlich – und ist somit erste Anlaufstelle bei Bestattungen.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt