News

Kino eröffnet

Die Vorarlberger Museumswelt in Frastanz ist um eine Attraktion reicher. Ein Kino mit altehrwürdigem Ambiente wird für cineastische Erlebnisse sorgen.

Am 28. September 2019 wurde das Kino in der Energiefabrik an der Samina offiziell eröffnet. Das Kino in der Museumswelt hat eine bewegte Geschichte: Das Kino in der Museumswelt hat eine bewegte Geschichte. Es wurde nach dem Ersten Weltkrieg bis 1928 in Kötschach-Mauthen vom Kärntner Kriegsopferverband geführt. 1928 erwarb der Gastwirt und Fleischauer Eduard Engl die Kino-Konzession und betrieb es bis 1958 in einem eigenen Saal im 1. Stock seines Gasthofes.

Viele Jahre lang war der Betrieb des Kinos in der 3.500 Einwohner zählenden Gemeinde nahe der Grenze zu Italien nur noch ein nostalgisches Hobby von Hans Engl, Gewinne waren damit längst keine mehr zu erzielen. Als schließlich neue technische Investitionen für die Verbesserung der Akustik unumgänglich waren, wurde der Betrieb im Oktober 2000 endgültig eingestellt.

Das Kino mitsamt den aus dem Jahr 1958 stammenden Projektoren der renommierten Firma Ernemann und anderen technischen Einrichtungen wollte Hans Engl natürlich nicht einfach entsorgen. Durch Kontakte nach Vorarlberg landete das Kino bereits 2005 im Depot der Vorarlberger Museumswelt. In welcher Form es in der Museumswelt aufgebaut werden soll, war lange nicht klar. Als dann das Tabakmuseum erbaut wurde, konnte auch für das Kino einen Platz gefunden werden. Ideen dazu lieferte die Architektin Ursula Ender.

Europäische Filmreihe
Technisch stehen neben den beiden voll funktionstüchtigen 1958er Projektoren auch ein Hochleistungsbeamer sowie moderne Computer-und Audiotechnik bereit. Somit ist der Kinosaal auch für die europäische Filmreihe „Kino vor Ort“ gerüstet, die von der Marktgemeinde Frastanz zum 8. Mal am 18. Oktober 2019 gestartet wird.

Das Kino soll außerdem zur Fixstation für die Besucher der Museumswelt werden. Der Frastanzer Dokumentarfilmer Hannes Wiederin hat dafür einen kurzen filmischen Überblick über die Vorarlberger Museumswelt gedreht. Die Museumsbesucher erhalten so Einblick in die gesamte Museumswelt, auch wenn sie nur ein einzelnes Museum besuchen.

Treffpunkt für Cineasten und andere Interessierte
Manfred Morscher und seine Mitstreiter von der Museumswelt haben aber natürlich noch weitere Ideen für die Nutzung des Kinos entwickelt: Sie denken etwa daran, Stummfilmabende anzubieten oder Filmreihen zu bestimmten Themen zu organisieren. „Das Kino wird jedenfalls eine ganz wichtige Bereicherung für unser Haus und dazu beitragen, dass die Museumswelt noch mehr zu einem Treffpunkt für die Region wird“, ist Manfred Morscher überzeugt. Auch Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger unterstrich die Bedeutung der Museumswelt für die gesamte Region. Bürgermeister Walter Gohm hob vor allem die ehrenamtliche Arbeit der Museumswelt-Betreiber hervor: „Dieses Engagement sucht seinesgleichen“, so der Bürgermeister.


Links
Vorarlberger Museumswelt
Kino vor Ort

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt