News

Fahrräder für Afrika

Die Marktgemeinde Frastanz stellt alte Fahrräder zur Verfügung, die von Gerhard Schalk nach Burkina Faso geliefert werden. 

Was in Vorarlberg eine Alternative zum Auto darstellt oder einfach zum Freizeitvergnügen dient, ist in Burkina Faso eine tägliche Notwendigkeit: das Fahrrad. Daher sammelt der Vorarlberger Gerhard Schalk seit 1991 hierzulande Fahrräder und transportiert sie nach Westafrika. Dort übernehmen die Räder Fahrradmechaniker-Gruppen, die in Vorarlberg ausgebildet wurden.

Die Marktgemeinde Frastanz beteiligt sich seit 22 Jahren an dieser Fahrradaktion: Fahrräder, die im Fundamt Frastanz abgegeben und vom Besitzer nicht abgeholt wurden, werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist an Gerhard Schalk übergeben. Auch beim Gemeinde-Fahrradbasar nicht verkaufte Räder werden der Fahrradaktion zugeführt.

Hunderte Fahrräder haben so bereits den Weg von Frastanz nach Westafrika gefunden. Im September 2019 sind wieder welche dazugekommen, da Gerhard Schalk wieder eine „Lieferung“ aus Frastanz abgeholt hat. „Diese Räder werden mit dieser Aktion weiter verwendet, ansonsten hätten sie einfach entsorgt werden müssen“, erklärt Sabine Ammann von der Bürgerservice-Stelle im Rathaus.

20.000 Fahrräder

Gerhard Schalk sammelt in ganz Vorarlberg Fahrräder und baut sich je nach Bedarf auseinander. Mittels Container werden Fahrradrahmen, Reifen, Lenkstangen, Pedale und Co nach Westafrika verschifft. Nach einer Reise von 5.000 Kilometern kommen die Fahrräder an ihrem Bestimmungsort in Burkina Faso an. „Insgesamt haben wir in all den Jahren über 20.000 Fahrräder nach Afrika geleifert“, berichtet Gerhard Schalk, der nach Aufenthalten in Westafrika diese Fahrradaktion vor knapp 30 Jahren ins Leben gerufen hat.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt