News

Auszeichnung an Josef und Claudia Mock

Am 11. Oktober 2018 fand im Landhaus die Siegerehrung der Wiesenmeisterschaft 2018 statt, bei der Josef Mock und seine Tochter Claudia aus Frastanz für ihre herausragende Streuwiese im NATURA 2000-Gebiet Frastanzer Ried ausgezeichnet wurden.

Strahlende Gewinner Claudia und Josef Mock (Fotoquelle: A. Serra)

Strahlende Gewinner Claudia und Josef Mock (Fotoquelle: A. Serra)

Prämierte Streuwiese von Fam. Mock (Fotoquelle: UMG)

Prämierte Streuwiese von Fam. Mock (Fotoquelle: UMG)

Insgesamt 15 Auszeichnungen konnten Umweltlandesrat Johannes Rauch und Landwirtschaftslandesrat Christian Gantner im Rahmen der Vorarlberger Wiesenmeisterschaft 2018 vorletzte Woche für besonders vorbildliche ökologische Leistungen auf Wiesen und Alpen vergeben. Preise und Urkunden wurden von den beiden Landesräten Rauch und Gantner an fünf Gewinner aus dem Walgau, drei Wiesen davon in NATURA 2000-Gebieten gelegen, überreicht.

Das große persönliche Engagement für die Bewahrung von attraktiven Freizeit- und Erholungsräumen und den Schutz der sensiblen Lebensräume mit ihrer vielfältigen und artenreichen Pflanzen- und Tierwelt verdiene höchste Wertschätzung, betonte Landesrat Rauch in seinen Ausführungen: "Mit der Wiesenmeisterschaft möchten wir genau dieses Bemühen vor den Vorhang holen und auszeichnen". Dass die außergewöhnliche Vorarlberger Kulturlandschaft erhalten werden kann, sei gerade auch ein Verdienst dieser engagierten Bäuerinnen und Bauern, die sich mit hohem Aufwand für die Natur und die Umwelt einsetzen, so Landesrat Gantner.

Im NATURA 2000-Gebiet Frastanzer Ried gelegen, wirkt die Moorwiese der Familie Mock im Sommer eher unauffällig und monoton – erst beim genaueren Hinsehen offenbaren sich die Besonderheiten: Sibirische Schwertlilie, Lungenenzian und Duftlauch sind einige der stark gefährdeten Pflanzenarten dieses Flachmoores von überregionaler Bedeutung. Nur durch eine regelmäßig im Herbst durchgeführte Streuwiesenmahd kann die Vielfalt an Pflanzen- und auch Tierarten auf der Fläche erhalten bleiben. Neben der Fam. Mock wurden noch die Fam. Walter aus Ludesch für ihre Magerwiese im NATURA 2000-Gebiet Ludescherberg und Ernst Furxer aus Laterns für seine Streuwiesen im NATURA 2000-Gebiet Übersaxen-Satteins ausgezeichnet.

Die Vorarlberger Wiesenmeisterschaft wurde im Jahr 2002 auf Anregung von Prof. Georg Grabherr europaweit als erste Wiesenmeisterschaft begründet. Veranstaltet vom Land Vorarlberg in Kooperation mit Vorarlberger Naturschutzrat und Alpwirtschaftsverein findet die Wiesenmeisterschaft europaweit viele Nachahmer.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt