News

Arbeiten im vollen Gange

Nach und nach wird das Verkehrskonzept für Frastanz umgesetzt. Derzeit wird in der Felsenau ein Rad- und Gehweg errichtet. 

Gemeinderat Mag. Rainer Hartmann beim Lokalaugenschein in der Felsenau.

Gemeinderat Mag. Rainer Hartmann beim Lokalaugenschein in der Felsenau.

Zusammen mit Verkehrsplanern und unter Einbindung der Bevölkerung hat der Gemeindeausschuss für Wirtschaft, Mobilität und Infrastruktur ein detailliertes Verkehrskonzept für Frastanz erarbeitet. „Im Verkehrskonzept wurden sämtliche Verkehrsflächen im Ortsgebiet erfasst und nach Bedarf Maßnahmen ausgearbeitet, die nun sukzessive umgesetzt werden“, erklärt Gemeinderat und Ausschuss-Obmann Mag. Rainer Hartmann bei einem Lokalaugenschein in der Felsenau.

Dort wird derzeit eine 150 Meter lange Lücke des Geh- und Radweges zwischen Feldkirch und Frastanz geschlossen. „Diese Maßnahme ist auch deshalb möglich, weil Anrainer einen Teil ihrer Grundstücke abgetreten haben“, bedankt sich Hartmann. Für den neuen Geh- und Radweg zwischen der Einmündung in die Landesstraße und der Werkstätte Merz sowie der anschließenden Belag-Sanierung zwischen der Einmündung Rungeldonweg bis zur Abzweigung Fellengattner Straße investiert die Marktgemeinde Frastanz 150.000 Euro. Insgesamt hat die Marktgemeinde Frastanz allein für das laufende Jahr 660.000 Euro für Straßensanierungen, den Radwegeausbau und die schrittweise Umsetzung des Verkehrskonzeptes vorgesehen.

Mag. Rainer Hartmann sieht die Umsetzung des Verkehrskonzeptes auf einem guten Weg: So wurden im Ortsteil Einlis eine Einbahnregelung im Einliserfeldweg, die Verlängerung des Gehsteigs bei der Einfahrt zur Mittelschule und zum Kindergarten Einlis, der Umbau der Kreuzung Einliserfeldweg, Kreuzgasse, Beim Feldgatter und die Einfahrt Alte Landstraße – Einliserfeldweg umgesetzt. Weiters wurden neue Gehwege zwischen der Mittelschule und dem Rainweg, zwischen der Mittelschule und Beim Feldgatter sowie zwischen der Alten Landstraße und der Mühlegasse errichtet. Der Spondaweg entlang des Spondawaldes wurde mit Unterstützung der Agrargemeinschaft Hofen-Einlis saniert.

„Für all die bereits umgesetzten und die noch anstehenden Maßnahmen stehen die Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmer sowie die gezielte und vernünftige Verkehrsführung ganz oben auf der Prioritätenliste“, so Gemeinderat Hartmann.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt