News

Lange Nacht der Museen

In Frastanz beteiligen sich die Vorarlberger Museumswelt in der Oberen Lände und die ARTquer Ateliergemeinschaft in der Felsenau an der Langen Nacht der Museen am 07. Oktober 2017. 

(c) ORF / Werner Micheli

(c) ORF / Werner Micheli

Zum 18. Mal findet heuer die „ORF-Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt. Museen und Galerien öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr.

Neben abwechslungsreichen Ausstellungen werden viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten. Besucher können aus dem reichen Angebot ihre persönlichen Highlights wählen und alle 75. teilnehmenden Häuser und Veranstaltungen mit nur einem Ticket in Vorarlberg und den Nachbarländern besuchen. Mit Museen in der Schweiz, Liechtenstein und Lindau ist die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder international.

Museumsnacht in Frastanz
In Frastanz beteiligen sich die Vorarlberger Museumswelt in der Oberen Lände und die ARTquer Ateliergemeinschaft in der Felsenau an der Langen Nacht der Museen.

ARTquer ist eine Ateliergemeinschaft von besonderen Menschen. Ihre Künstler/innen beteiligen sich am Erhalt der Vielfalt und der Einzigartigkeit, sie befördern und erweitern die Kunst, sie schätzen das Handwerk, sie stehen für Inklusion und Akzeptanz der Arten- und Menschenvielfalt. Tiere sind das Thema ihrer Kunst. Bei der "ORF-Lange Nacht der Museen" wird die Felsenau 11 zum Begegnungs- und Konzertraum sowie Treffpunkt für In- und Outsider. In gemütlicher Atmosphäre kann inspirierende Werkstattluft geschnuppert werden.

Neues Tabakmuseum
Die Vorarlberger Museumswelt vereint in Zukunft sieben Museen unter einem Dach. Aktuell sind neben dem Elektromuseum, das Feuerwehrmuseum, das Jagdmuseum, das Rettungsmuseum und jetzt neu das Tabakmuseum zu besichtigen.

Der Tabakkonsum blickt auf eine lange Tradition zurück. In Frastanz war im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert. der Tabakanbau neben der Landwirtschaft ein Haupterwerbszweig. „Tabacco di Frastanza“ war damals über die Grenzen des Landes bekannt. Die Kenntnisse über den Anbau und die Verarbeitung der Tabakpflanzen dürften Frastanzer Saisonarbeiter aus dem Elsass mitgebracht haben. Erst die Ausweitung des Tabakmonopols auf Westösterreich im Jahr 1828 setzte dem einst blühenden Wirtschaftszweig ein jähes Ende. Das Tabakmuseum zeigt eine einzigartige Ausstellung, die der Rauchkultur gewidmet ist. Anhand zahlreicher Dokumente, Rauch- und Schnupfutensilien wird ein Einblick in den Anbau und die Verarbeitung geboten.

Tickets
Karten sind in Frastanz im Vorverkauf in der Vorarlberger Museumswelt (Mittwoch und Samstag von 13:00 – 17:00 Uhr) sowie in der Bürgerservice-Stelle im Rathaus erhältlich.

Die Tickets kosten regulär € 15,– und ermäßigt € 12,–. Kinder bis 12 Jahre zahlen nichts.

Alle Tickets gelten als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel im Streckennetz des Vorarlberger Verkehrsverbundes.

Link
Lange Nacht der Museen

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt