e5-Auszeichnung

Die Marktgemeinde Frastanz hat bei der Zertifizierung am 27. November 2014 in der Fachhochschule Dornbirn vier von fünf möglichen „e“ erhalten.
 

Seit 2003 ist die Marktgemeinde Frastanz beim e5-Programm, das sich dem Energiesparen und der nachhaltigen Entwicklung verschreibt. Die umgesetzten Maßnahmen wurden bei der dritten Zertifizierung vom Energieinstitut mit vier „e“ ausgezeichnet.

Bürgermeister Mag. Eugen Gabriel bedankte sich bei e5-Teamleiter Ing. Markus Burtscher und seinen MitstreiterInnen herzlich für die geleistete Arbeit. „Das vierte ‚e‘ ist eine Bestätigung unserer Arbeit und gleichzeitig ein Ansporn, sich weiter zu bemühen, um das fünfte ‚e‘ zu erreichen“, so der Bürgermeister.

Projekte für den Klimaschutz
Durch rege Beteiligung der Bevölkerung am Energieleitbild und der Erarbeitung eines Gemeinde- und räumlichen Entwicklungskonzeptes wurden die Weichen für ein lebenswertes Frastanz gestellt.

Neben dem Beitritt zur Ökostrombörse, setzt die Marktgemeinde Frastanz auch in Kooperation mit den E-Werken und der Pfarre, mit dem gemeinsamen Bau einer Photovoltaikanlage, ein sichtbares Zeichen zum Ausbau erneuerbarer Energie. Durch die Errichtung bzw. Erweiterung des Biomasseheizwerks werden jährlich rund 450.000 Liter Öl durch regionale, umweltfreundliche und nachwachsende Energieträger ersetzt.

Durch eine umfassende Sanierung, die Umsetzung von zahlreichen Optimierungsmaßnahmen und 50:50 Projekten mit Schülern, konnte der Wärmeverbrauch der Mittelschule Frastanz um über 60% reduziert werden.

Marktgemeinde Frastanz

Sägenplatz 1
A-6820 Frastanz, Österreich
Lageplan

T 0043 5522 51534-0
F 0043 5522 51534-6 
E-Mail an das Gemeindeamt