Mindestsicherung

FrastanzerInnen können in finanziellen Notsituationen einen Antrag auf Sozialhilfeunterstützung beim Sozialwesen im Rathaus Frastanz (Erdgeschoss) einbringen. Für ältere oder gebrechliche Menschen, die körperlich oder geistig nicht in der Lage sind für sich selbst zu sorgen und auch nicht die Möglichkeit haben im familiären Haushalt gepflegt zu werden, können im Soziazentrum untergebracht werden. Die notwendigen finanziellen Mittel werden dazu auch über die Sozialhilfe ausgeglichen.

Nach Überprüfung und Stellungnahme der Gemeinde wird der Antrag zur Entscheidung an die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch weitergeleitet.

Dokumente

  • Einkommensbelege aller im Haushalt lebenden Personen (Lohn/Gehalt, Arbeitslose, Wohnbeihilfe, Alimente f. Kinder, Unterhalt)
  • Mietvertrag und eventuell Scheidungsunterlagen, Unterlagen über Schulden, Kredite etc.

Herunterladen

Antrag Mindestsicherung (pdf-Datei, 421KB)
Info-Folder (pdf-Datei, 116 KB)

Mag. Michael Seidler
T 0043 5522 51534 35
E-Mail an Michael Seidler

soziale Angelegenheiten, Wohnungen, - Kinder-, Jugend- & Familienangelegenheiten, Kindergarten 
& Schulen, Vereinswesen, Veranstaltungen, Sperrstundenverlängerungen

Stefan Pircher BSc
T 0043 5522 51534 32
E-Mail an Stefan Pircher

soziale Angelegenheiten, Heizkostenzuschuss, Meldewesen, Passwesen, Fundwesen, Abfallwesen, Korrespondenz, Telefonzentrale